rasur_pic

 

Die Barttrimmer werden in allen Versionen als Multitalente bezeichnet. Bei vielen Bartvariationen ist mit dem Barttrimmer das unkomplizierte Styling möglich. Es funktioniert die Pflege von dem individuellen Schnurrbart, es gehen die millimetergenauen Koteletten und auch der lässige Dreitagebart. Die Männer von heute probieren gerne neue Trends und heute sind die Männer modisch orientiert. Genau das Richtige sind die Barttrimmer, wo in mehreren Stufen die Schnittlänge verstellt werden kann. Die Barttrimmer können von 0,7 bis 16 Millimeter gewählt werden. Zu der Ausstattung gehören nicht nur die Barttrimmer, sondern es gibt auch verschiedene Aufsätze mit unterschiedlichen Langhaarschneidern, Kämmen oder Scherköpfen. Die Männer sind immer gut beraten, wenn sie viele Auswahlmöglichkeiten besitzen. Die Akkuleistung bei den Geräten kann für mehr Freiheit sorgen. Betrieben werden die Barttrimmer meist mit den wiederaufladbaren Akkus. Praktisch ist dies natürlich deshalb, weil es kein lästiges Kabel im Weg gibt. Zusätzlich werden viele Barttrimmer auch mit dem Netzkabel versorgt, damit die die Rasur nicht bei leerem Akku ausfallen muss. Sehr langlebig sind hier gerade die hoch leistungsfähigen und neuen Li-Ionen-Akkus. Diese Akkus entladen sich auch nicht dann, wenn sich die Geräte in Gebrauch befinden. Wichtige Argumente für den Kauf sind auch die Ladedauer und die Laufzeit von den Akkus.

Die Barttrimmer stellen Präzisionswerkzeuge dar, welche scharfe Klingen benötigen, denn es wird schließlich eine Millimeterarbeit geleistet. Wichtig ist natürlich immer, dass die empfindliche Haut im Gesicht nicht verletzt wird. Bei einigen Geräten gibt es in einem Modell bewegliche und festsitzende Klingen. Sehr beliebt ist Chirurgenstahl, wenn er sehr steril ist und auch Titan gehört zu den hervorragenden Materialien. Für die Reinigung ist wichtig, dass die Barttrimmer auch Wasser vertragen und dass sie abgespült werden können. Wird ein Barttrimmer gekauft, dann werden oft die Schnittsysteme bevorzugt, welche nicht mehr geölt werden müssen. Die Geräte sollten auf keinen Fall rutschen und gut in der Hand liegen, denn sonst besteht natürlich auch Gefahr. Bei dem täglichen Kampf gegen Stoppeln sind die Barttrimmern jedenfalls unerlässliche Helfer. Egal ob kreative Auswüchse, lässiger Dreitagebart oder gepflegte Koteletten, der schöne Bart benötigt schließlich immer Pflege. Mit dem normalen Trocken- oder Nassrasierer kann die Pflege nur schwierig umgesetzt werden.

Es gibt viele Geräte, wo auch feine Konturierungen umgesetzt werden können. Bei den meisten Geräten werden unterschiedliche Schneidehöhen unterstützt und dies meist zwischen 2 und 20 Millimetern. Damit ist es möglich, dass die Barthaare genau auf gewünschte Höhen getrimmt werden. Bevor der Barttrimmer gekauft wird, sollte sich jeder genau seinen Stylinganspruch gut überlegen. Wird nur mal gelegentlich der Dreitagebart etwas zurecht gestutzt, dann wird mit Sicherheit auch kein High-End-Gerät benötigt, welches viele Schnittstufen bietet. Bei den ausgewachsen, dichteren Bärten allerdings sollte bei dem Apparat die Einstellung möglichst flexibel sein.

Kommentare sind geschlossen.